Stufenlose Auswerferhülsen

Erhöhte Produktivität und minimierte Bruchgefahr

Die Pionier- und Vorreiterrolle nimmt KNARR bei der Fertigung stufenloser Auswerferhülsen ein. Mehr als 20 Jahre sind vergangen, seitdem die ersten patentierten Auswerferhülsen den Markt eroberten. Gesammelte Erfahrungswerte und stetig weiterentwickeltes Know-How machen KNARR zweifelsohne zum richtigen Ansprechpartner für diese Produktvariante. Nach einem weiteren Ausbau der Fertigungslinie im Jahr 2012 kann auch der Großformenbau mit stufenlosen Hülsen bis zu einer Länge von 1000 mm bedient werden. Doch was ist die Erfolgsrezeptur der Hülse?


Im Gegensatz zum klassisch-traditionellen Hülsenformat mit abgesetzter Führungslänge, läuft der Innendurchmesser konisch zu. Mögliche Beschädigungen am Auswerferstift – der in der Hülse läuft – werden durch die stufenlose Ausführung der Freibohrung nahezu ausgeschlossen. Die gewonnene Stabilität ist ein weiterer, positiver Nebeneffekt. Gleiches gilt im Übrigen auch für die Kombination Hülse und Kernstift: Für die Anwendung, bei der die Hülse den Hub macht und dieser die Führungslänge übersteigt, gleitet der Kernstift in jedem Zyklus aus der Führung. Die Schwierigkeiten, die sich daraus ergeben, können durch den Einsatz einer konisch zulaufenden Führung umgangen werden: Ergebnisse sind ein signifikant geringerer Verschleiß sowie eine minimierte Bruchgefahr.


Durch den Einsatz von stufenlosen Hülsen können also nicht nur Wartungsintervalle erhöht, sondern gleichzeitig Reparatur- und Ersatzteilkosten gesenkt werden. Weniger Ausfall- und längere Standzeiten wirken sich positiv auf die Ausbringungsmenge aus. Selbst Montage und Demontage gestaltet sich durch das erleichterte Einfädeln des Auswerferpakets deutlich entspannter.


ArtikelBehandlungØL max.
38188gehärtet2 – 16 mm250 mm
38781gehärtet4 – 12 mm1000 mm
38488nitriert3 – 16 mm250 mm
38882nitriert5 – 12 mm1000 mm

Der Einsatz stufenloser Auswerferhülsen birgt enormes Optimierungspotential.

Sprechen Sie uns gerne an!